Der Junge, der niemand haben wollte
John Robinson

 

Er ist lieb, intelligent und der Klassenclown. Aber er ist allein, ohne Eltern, ein Pflegekind. Er wird herumgestoßen, abgelehnt und will doch nur irgendwo dazugehören. John Robinson ist Nobodys Child. Mit 18 kommt er ins Gefängnis. Wieder in Freiheit, sprechen ihn Christen auf der Strasse an. Endlich beginnt sich sein Leben zu ändern. Er wird nun selber zum Hoffnungsträger für Jungendliche und Kinder.

Vom gleichen Autor stammt das Buch „Someboys’Child“, Es beschreibt Johns Arbeit mit Straßenkindern.


 

160 Seiten, Taschenbuch, 2. Auflage
Verlag: Brunnen
ISBN: 978-3-7655-3831-5

Bezugsquellen

Deutschland

Schweiz

Österreich

Kontakt

Impressum

BÜCHELE webdesign