Henry Dunant - Der Gründer
Dieter & Gisela Riesenberger

 

Mit Enthusiasmus und Dynamik strebt Henry Dunant nach einem wirtschaftlich erfolgreichen und gottgefälligen Leben. Der Anblick des Schlachtfeldes von Solferino macht ihn zum Gründer des Roten Kreuzes. Henry Dunant sich für den Aufbau sowohl eines israelischen als auch eines palästinensischen Staates ein. Fehlspekulationen und eine Verurteilung wegen vorsätzlichen Betruges stürzen ihn ins Elend. Seinen Gegnern gelingt es beinahe, ihn vergessen zu machen. Von schweren Depressionen und Verfolgungsängsten heimgesucht, bereitet der Totgeglaubte seine Rehabilitierung vor und erhält 1901 den Friedensnobelpreis. Von Henry Dunant selber und über ihn gibt es zahlreiche weitere Bücher.


 

360 Seiten, gebunden
Verlag: Donat
ISBN: 978-3-9382-7583-2

Bezugsquellen

Deutschland

Schweiz

Österreich

Kontakt

Impressum

BÜCHELE webdesign